Echte Alternativen zum Mindestlohn!

Echte Alternativen zum Mindestlohn!

Die Jungen Liberalen Hessen sprechen sich klar gegen einen allgemeinen, flächendeckenden, gesetzlichen Mindestlohn aus. Es ist nicht die Aufgabe des Staates Löhne und Gehälter festzulegen. Eine faire Lohnbildung kann nur über einen freien Arbeitsmarkt erreicht werden, indem Arbeitnehmer und Arbeitgeber auf Augenhöhe mit einander verhandeln, Beziehungsweise durch ihre Vertretungen den Arbeitgeberverbände mit den Gewerkschaften.

Ein liberales Bürgergeld bietet die Chance für Arbeitnehmer wieder mit Arbeitgebern auf Augenhöhe zu verhandeln, was zu attraktiven und fairen Löhnen führt. Ein Mindestlohn birgt die Gefahr den sozialen Aufstieg massiv zu erschweren indem ein sehr niedriges Lohnniveau rechtlich und moralisch legitimiert wird. So wird es bedeutend schwerer von einem Mindestlohn ausgehend eine Lohnsteigerung auszuhandeln.

Dass die Kanzlerin sich nun für einen Mindestlohn ausspricht, obwohl der Koalitionsvertrag dies explizit ausschließt, kritisieren die JuLis Hessen auf das schärfste.