Wohnen bezahlbar machen, Baukosten senken

Die Jungen Liberalen Hessen sprechen sich gegen eine kontinuierliche Verteuerung der Baukosten aus und fordern, diese auf ein erträgliches Maß zurückzuführen, um den Wohnungsbau anzukurbeln. Für die Senkung der Baukosten sind folgende Maßnahmen umzusetzen:

1. Einführung einer Bearbeitungsfrist für Baugenehmigungsverfahren von maximal zwei Monaten im vereinfachten Baugenehmigungsverfahren, sobald alle für die Entscheidung notwendigen Unterlagen vorliegen.

2. Entwicklung realitätsnäherer Rechnungsmethoden und neuer Kennzahlen für die Ermittlung des kostenoptimalen Niveaus energetischer Anforderungen. Dazu gehört auch eine Überprüfung und Anpassung der Energieeinsparverordnung (EnEV).

3. Vereinbarung gesetzlicher Mindeststandards gegenüber höheren marktbedingten Standards, die von der Rechtsprechung als Stand der Technik anerkannt werden. Qualitätsstandards beim Bauen zur Vereinfachung und Rationalisierung des Bauvorhabens sollen in diesem Zusammenhang definiert werden, sodass sich Kostenersparnisse durch geringere Normanforderungen ergeben.

4. Überprüfung der Hessischen Bauordnung und Abschaffung von Regulierungen, die die Baukosten durch redundante oder unverhältnismäßige Anforderungen oder Genehmigungen in die Höhe treiben. Dazu gehört beispielsweise die Erleichterung von modularer und serieller Bauweise.

5. Für den Erwerb der ersten selbstgenutzten Immobilie soll keine Grunderwerbssteuer anfallen.

6. Erhöhung der jährlichen steuerrechtlichen Abschreibungsrate für Gebäude von zwei auf drei Prozent.