Brian Röcken

Stellvertretender Landesvorsitzender für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Stellvertretender Landesvorsitzender für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

1. Wer bist du?
Ich bin 22 Jahre alt, komme aus dem Ortsteil Walldorf der Stadt Mörfelden-Walldorf im Kreis Groß-Gerau, studiere Rechtswissenschaften an der Goethe Universität in Frankfurt und arbeite für einen Landtagsabgeordneten.

2. Fun fact
Ich habe zu viele Sneaker – bis es online gute Angebote für neue gibt. In meinem Arbeitszimmer hängt ein Porträt von Milton Friedman in Überlebensgröße. Nicht in erster Linie, weil ich die allermeisten seiner politischen Überzeugungen teile, sondern vor allem weil ich zutiefst beeindruckt bin von der durch Empathie und Humor geprägten Art und Weise, wie er sie zu Lebzeiten verkörpert und vorgetragen hat.. Ansonsten erprobe ich aktuell im Selbstversuch das Fernstudium an einer ortsgebundenen Universität.

3. Wann und wieso bist du den JuLis beigetreten?
Beigetreten bin ich den JuLis Anfang 2013. Tatsächlich hat mich bereits damals die Kommunalpolitik interessiert und war neben dem Thema Generationengerechtigkeit der Anlass dafür, mich engagieren zu wollen und den JuLis beizutreten.Im Anschluss an das Ausscheiden aus dem Bundestag habe ich ein durch den Vorwahlkampf um die Präsidentschaft und unterschiedliche Gesellschaftsstruktur auf andere Art und Weise politisch interessantes Auslandsjahr in den USA erleben dürfen. Nach meiner Rückkehr habe ich die JuLis im Kreis Groß-Gerau zusammen mit anderen neu gegründet und wurde deren Vorsitzender. Bereut habe ich das alles nie – höchstens an manchen Morgen nach kongressbegleitenden Partys.

4. Wie verbringst du deine Freizeit?
Neben den JuLis und der FDP bringe ich mich politisch auch noch in der Stadtverordnetenversammlung meiner Heimatstadt ein. Ansonsten besuche ich die Spiele der Eintracht und treffe mich mit Freunden. Manchmal spiele ich auch etwas mit meinem DJ-Mischpult herum und führe auf Autofahrten begeistert meinen manchmal weniger begeisterten Freunden die Ergebnisse vor.

5. Wie sieht deine Arbeit im Landesvorstand aus?
Ich kümmere mich um alles, was mit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu tun hat. Dazu gehört es, die Gesamtarbeit unsres Presse-Teams zu koordinieren, Pressemitteilungen zu verfassen und Videos zu drehen. Darüber hinaus verantworte ich unsere Anstrengungen in Bezug auf die Kommunalwahl 2021. Ansonsten bringe ich mich auch bei anderen Themen im Landesvorstand meist konstruktiv, aber immer kritisch ein. Ich betreue außerdem die Kreisverbände Frankfurt, Wetterau und – hoffentlich bald – den Odenwaldkreis.

6. Rat für Interessiete / Neumitglieder
Den Interessierten ist es zu raten, beizutreten. Kleiner Scherz. Traut Euch: bei uns wird jede und jeder herzlich aufgenommen und respektiert. Denen, die bereits Mitglied sind kann ich nur raten, sich ständig zu vergewissern warum man sich überhaupt politisch engagiert – in aller Regel um etwas zu verändern. Dabei hat mir persönlich immer ein Zitat von Walter Scheel als Richtschnur gedient: „Es kann nicht die Aufgabe eines Politikers sein, die öffentliche Meinung abzuklopfen und dann das Populäre tun. Aufgabe eines Politikers ist es, das Richtige zu tun und es populär zu machen.“ Das sollte man sich stets zu Herzen nehmen, dann klappt das auch mit dem Verwirklichen der Ziele, die man sich gesetzt hat und die der Grund für das politische Engagement sind.